VS OGRA


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Projekt: Sicher in die Schule

Klassen > Schuljahr 17/18 > Allgemein

Projekt „Sicher in die Schule“


am 16. November 2017 hat die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) gemeinsam mit dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) an unserer Volksschule das Projekt

„Sicher in die Schule“ durchgeführt.

Das Ziel dieses Projektes ist sichere Rahmenbedienungen für den Schulweg zu schaffen.

Aus Studien, sowie Beobachtungen vor Volksschulen ist bekannt, dass sich viele Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Volksschule bringen, nicht korrekt verhalten.


Die Hauptproblematiken sind:
Halten und Parken in zweiter Spurdirekt vor oder auf dem Zebrastreifen bzw. auf Sperrflächen (wodurch insbesondere Kinder, die zu Fuß in die Schule kommen, gefährdet werden)Aussteigen der Kinder aus dem Pkw zur Straßenseite, statt zur GehsteigseiteAngurte-Moralkorrekte Kindersicherung.

Einen großen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit am Schulweg des Kindes leisten die Eltern. Sie sind für ihr Kind das unangefochtene Vorbild und ihr Verhalten wird ungefiltert nachgeahmt –
seien Sie ein gutes Vorbild!

Eine Unterstützung bei der „Verkehrssicherheitsarbeit“ bietet die Broschüre „Sicher in die Schule“. Diese Broschüre beinhaltet Informationen, wie die Eltern unterstützend - zum Schutz Ihres Kindes auf dem Schulweg - eingreifen können.


VollbildZurückPlayWeiter
Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü